Gedankenaustausch mit Michael Theurer MdB und Vertretern des FDP-Landesverbands

Am 22. Juni trafen sich Vertreter von LVI-Vorstand und -Beirat zu einem hybriden Gedankenaustausch mit Michael Theurer MdB und Vertretern des FDP-Landesverbands. Im Mittelpunkt des Austauschs standen neben der aktuellen wirtschaftlichen Situation unter anderem virulente Standortfragen wie die Energie- und Mobilitätswende sowie europapolitische Themen.

Mehr erfahren

Aktuelle Informationen zu Corona

Das Informationsbedürfnis zu Corona, sowohl in gesundheitlicher als auch in politischer, unternehmerischer, auch unmittelbar finanzieller Sicht ist enorm, die Vielzahl an verfügbaren Informationen ebenso.

Mehr erfahren

Die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich sind in eine kritische Phase eingetreten.

Am 14. Oktober – vor der Tagung des Europäischen Rates – riefen die Präsidenten der drei Spitzenverbände BDI, CONFINDUSTRIA und MEDEF die Verhandlungsführer der EU und des Vereinigten Königreichs auf, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um rechtzeitig ein ehrgeiziges und umfassendes Abkommen abzuschließen. Sie sehen eine realistische Gefahr, dass es zu keinem Abschluss zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich kommt.

Mehr erfahren

LVI im Austausch mit dem Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf MdL

Am 6. Juli trafen sich Vertreter des LVI-Vorstands und -Beirats mit dem baden-württembergischen Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf MdL, um sich über Themen wie die deutsche EU-Ratspräsidentschaft, den Brexit, den europäischen Green Deal und den mehrjährigen Finanzrahmen der EU auszutauschen.

Mehr erfahren

Klimaschutz mit der Industrie, nicht gegen sie - LVI gegen regionale Photovoltaik-Pflicht

Stuttgart, 01.10.2020 – Im Kontext des aktuellen Landtagsverfahrens zur Weiterentwicklung des Klimaschutzgesetzes für Baden-Württemberg machte das geschäftsführende LVI-Vorstandsmitglied Wolfgang Wolf deutlich, dass die Indu­strie zu ihrer Verantwortung für den Klimaschutz steht und hier bereits in den vergangenen Jahrzehnten Erhebliches geleistet hat und weiter leisten wird. „Notwendig hierfür ist allerdings auch, dass die wettbewerblichen Rahmenbedingungen gewährleistet sind und auf regional einseitig belastende Maßnahmen verzichtet wird“, betonte Wolf.

Mehr erfahren